Letzte Ausgabe: Arbeiten

Über uns

Vision

In einer von Information überfluteten Welt ist alles wahr und falsch zur gleichen Zeit. Tatsächlich objektiver Journalismus ist kaum möglich: Man kann in Anlehnung an Watzlawick schließlich nicht nicht interpretieren. Gute Presse versucht, so gut es geht, Geschehenes und Zusammenhänge darzustellen, zu informieren, um den Menschen weltweit Grundlagen für ihre Meinungsbildung zur Verfügung zu stellen.

Gute Presse wertet nicht, sie gibt wieder. Doch sie ist rar geworden in unserer Zeit, Medien machen Meinung und brauchen gute Verkaufs-, Seher-, Hörer-, Leser- und Zugriffszahlen. Sie halten den Scheinwerfer auf die von ihnen ausgewählten Teile eines Ganzen und bringen es in die gewünschte Position: Das stellt ein Abbild einer geschaffenen Wirklichkeit, eine Story und keine Wahrheit dar.

Blogs sind als neues Medium erfrischend subjektiv. Sie erheben nicht den hehren Anspruch auf Wahrheit, die es sowieso nicht gibt, sondern bringen die persönliche Sichtweise und die Erfahrungen des Autors in die Öffentlichkeit.

sopha versucht den Spagat zwischen guter Presse und Blog. Es ist uns bewusst, dass alles was wir veröffentlichen, Ausschnitte einer viel komplexeren Realität sind – die abzubilden unmöglich ist. Vielmehr treibt uns dieses Bewusstsein dazu an, unterschiedliche Wahrheiten durch verschiedene Sichtweisen auf ein Thema in unserem Magazin zu vereinen.

Wir wollen von uns recherchierte und interpretierte Informationen bereit und zur Diskussion stellen. sopha soll durch einen anderen Blick auf die Welt zum Nachdenken darüber anregen, wie man Themen, Standpunkte und Meinungen selbst sieht – und warum. Neben Anregungen für Diskussion und neues Denken sollen daher auch Anregungen für die Gesundheit, das Wohlbefinden und das kreative Potenzial der einzelnen Person ihren Platz finden. Sowohl Bewegung des Körpers wie auch die Bewegung im Kopf halten Menschen physisch und psychisch gesund und fit und machen glücklich.

Die Menschen, die in diesem Magazin schreiben werden, sind sich dieser Verantwortung bewusst, sie wollen ihre Bilder, Ideen, Interessen und Visionen mitteilen, Anregungen geben, sich austauschen. Und sie wollen Menschen bewegen und ihnen neue Seiten zeigen, die sie vielleicht noch nicht kennen.

Unsere Vision ist es, dass unsere Leser vom sopha aus zu einer sanften Revolution beitragen. Kleine Veränderungen in der Denk- und Lebensweise, im Alltag, in den eigenen vier Wänden, in der Aneignung von Wissen und der Beschäftigung mit kreativen Prozessen, die sich multiplizieren und Großes bewirken. Ein Einzelner kann die Welt verändern, weil jeder von uns dieser Einzelne ist. Wir sind die Steinchen für das große Mosaik einer neuen Gesellschaft, die bunt, nachhaltig, solidarisch und im Einklang mit der Natur und den technologischen Entwicklungen friedlich eine Lebenskultur gegenseitigen Respekts etabliert. Wir wollen dabei helfen, dass Menschen für ihre Wünsche und Ideen auf- und einstehen.

 

Unser Magazin ist ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem ein Miteinander entsteht, wo Raum und Platz für eigene Entfaltung geschaffen wird, wo wir voneinander lernen und uns entwickeln.

 

Das Magazin sind wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Sopha verwendet Cookies. Durch die weitere Benützung unserer Seite stimmst du dem zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close